Mit Herz, Hirn und Humor

Wir sind Menschen in der dritten Lebensphase, die in einer Amateur-Schauspielgruppe gemeinsam schöpferisch tätig und mit Augenzwinkern Alltagsgeschichten in Szene setzen wollen.

Bisher haben wir uns literarischer Mittel wie Kalendergeschichten von Brecht, Märchen, Improvisationen vor Ort und klassischer Einakter bedient.

Die Mitglieder des Fatalen Seniorentheaters sind ein sehr variables, dennoch aktives und kreatives Team. In jedem der letzten aufgeführten Stücke haben sich Menschen immer wieder neu zusammen gefunden. Manche kamen und blieben nur für ein Stück. Andere bilden schon seit einigen Jahren einen festen Stamm. Wenn du dich entscheidest, bei uns mitzumachen, werden keine schauspielerischen Erfahrungen vorausgesetzt. Bringst du sie mit, so bereicherst du uns nachhaltig. Aber grundsätzlich sind wir ein Amateurtheater, das offen ist für spielerische Erfahrungen, Freude am Miteinander hat und Spaß in den Proben findet.

Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach einem für uns passenden Stück. Ausgiebig wägen wir ab, probieren aus, lassen uns von unseren persönlichen Möglichkeiten und Gefühlen leiten. Rita, unsere Regisseurin, legt Wert darauf, dass wir uns mit eigenen Inszenierungsideen in die Proben einbringen. Oft führt das auch zu intensiven Diskussionen, weil verschiedene Betrachtungsweisen erörtert werden müssen. Gleichzeitig hilft es jedem von uns, für seine zu spielende Figur den ganz persönlichen Ausdruck zu finden. Im Laufe der regelmäßigen Proben findet unsere Gruppe zu einem fairen, lockeren Spielfluss und letztendlich auch zu dem Wunsch, das Stück dem Zuschauer zu präsentieren.